Samstag, 15. Juni 2024

Ein Parkhaus aus Holz als Brücke in die Zukunft

Die Stadt Wendlingen am Neckar errichtete ein Parkhaus in Holzbauweise. Wegen der klimaneutralen Bauweise und dank der Option, das Gebäude in Zukunft auch anderweitig nutzen zu können, hat sich die Internationale Bauausstellung 2027 des Projekts angenommen.

Das Stuttgarter Architekturbüro Herrmann + Bosch kooperierte mit der Stadt Wendlingen für die Errichtung eines Holzparkhauses im direkten Bahnhofsumfeld. Die Parkanlage bietet auf fünf Ebenen 350 Autos und 150 Fahrrädern Platz. Ebenso sind 10 Ladestationen für E-Bikes und 20 für Elektroautos angedacht. Weiterhin geplant ist ein Belag aus Gussasphalt für die Fahrdecken, Solarzellen auf dem Dach sowie die Begrünung der Südfassade.

Abgesehen von einem Betonkern für Rampen und Treppenhäuser besteht das gesamte Gebäude aus Holz, was zu einer CO2-Einsparung beiträgt. Kommt es im Rahmen der Mobilitätswende zu einer geringeren Autonutzung, so ist die Anlage als Wohn- und Arbeitsraum anderweitig verwendbar. Geeignet für eine Umnutzung ist es aufgrund der Geschosshöhe. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Betonkern in einen Innenhof umzubauen. Einen etwaigen Abbau erleichtern verschraubte Verbindungen. Der Verzicht auf Verbundmaterialien vereinfacht die Wiederverwendbarkeit der Baustoffe.

Offizielles IBA’27-Projekt

Die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart GmbH (IBA’27) hat beschlossen, das Parkhaus als offizielles IBA’27-Projekt aufzunehmen. Denn das Gebäude setze gleich in mehrfacher Hinsicht neue Maßstäbe im zukunftsfähigen Bauen.

Heute: ein Parkhaus aus Holz – morgen: vielleicht ein Büro – © herrmann+bosch architekten

 

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Mehr Komfort, mehr Service

Gut geplante und professionell durchgeführte Sanierungen können die Attraktivität eines Objektes deutlich erhöhen und...

Digitales Parken für Kaufhaus-Kunden

GALERIA Karstadt Kaufhof rüstet auf digitales Parken um und setzt dabei auf Lösungen der...

Frankfurt UAS erforscht Parksuchverkehr

Ein durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördertes Forschungsprojekt analysiert die...

Smart auf allen Ebenen

Autos sind zu vernetzten „Alleskönnern“ geworden und auch die Mobilitätsinfrastruktur wird immer smarter. Als...

Schilder-Wirrwarr an öffentlichen Ladestationen

Die öffentlichen Parkplätze zum Laden von Elektrofahrzeugen nehmen zu. Rund 51.000 öffentliche Ladepunkte gibt...

PMMA‐Abdichtung für die Parkgarage im MARK München

Welches am Markt erhältliche Oberflächenschutzsystem ist für die rund 7.400 m2 große Tiefgarage in...