Freitag, 20. Mai 2022

Weltleitmesse plant vielfältige Interaktionen in Präsenz

Vom 29. März bis 1. April 2022 findet die Intertraffic Amsterdam statt. Sowohl die Messe, für die sich laut Veranstalter bereits über 800 Aussteller angemeldet haben, als auch das Vortragsprogramm sind für Fachleute kostenlos. Mit fast 120 Sessions und Demonstrationen sei der Wissenstransfer so vielfältig und interaktiv wie nie zuvor. Einen großen Anteil am Themenspektrum des Events nimmt auch der ruhende Verkehr ein.

Den bisherigen Ankündigungen ist zu entnehmen, dass die Intertraffic Amsterdam 2022 einen starken Fokus auf die zunehmende Digitalisierung des Verkehrsgeschehens richtet. Unter anderem soll der Datenaustausch durch Vernetzung aller Akteure im Mobilitäts-Ökosystem abgebildet werden. Hintergrund: Echtzeit-Datenströme werden zunehmend das Herzstück von Mobilitätsdiensten und Park-Services. Viele Aussteller der Intertraffic Amsterdam heben das Potenzial der Erschließung von Daten hervor, teilt der Messeveranstalter mit.

Intertraffic Summit 2022

Das Programm der begleitenden Konferenz „Intertraffic Summit 2022“ konzentriert sich auf innovative Lösungen zur Beschleunigung des Mobilitätswandels. Diese werden in verschiedenen Formaten wie interaktiven Präsentationen, Workshops, Demonstrationen und Podiumsdiskussionen vorgestellt. Renommierte Unternehmen, Städte und Interessenverbände wie Swarco, 3M, Yunex Traffic, TomTom, Vitronic, Be-Mobile, Nissan, Amazon Web Services, International Road Federation, Polis, die Städte Amsterdam und Rotterdam, Teledyne FLIR, Verra Mobility, EasyPark, Flowbird, WPS Parking Solutions und viele andere sind mit von der Partie.

Themen des Gipfels sind sicherer Datenaustausch, sichere Mobilität mit künstlicher Intelligenz, die Nutzung von Daten zur Staubekämpfung und die Optimierung des Verkehrs durch Cloud-Technologie. Viele Präsentationen werden sich auf integrierte Dienstleistungen und konkrete Beispiele für -Mobility-as-a-Service konzentrieren. Eine Reihe von Workshops beschäftigt sich mit dem Green Deal, automatisiertem Fahren, der Nutzung des öffentlichen Raums sowie mit Parkraummanagement und neuen Parkdiensten.

Teilnahme für Fachpublikum gratis

Für Fachleute ist die Teilnahme kostenfrei, Eintrittskarten können über die Intertraffic-Website bezogen werden. Die Aussteller der Intertraffic füllen 13 Hallen, die Präsentationen des Summit finden in drei Theatern und auf einer offenen Bühne statt.

www.intertraffic.com/amsterdam

© Marko Ruh

Ähnliche Beiträge

Vorschläge