Samstag, 20. Juli 2024

Sanierung beendet: Parkhaus „Stadtmitte“ wieder geöffnet

Seit September 2022 sanierte das Stadtwerk am See das Überlinger Parkhaus „Stadtmitte“. Nach der aufwendigen Kernsanierung öffneten sich am 20. November die Schranken in der Wiestorstraße wieder. Damit stehen in Überlingen pünktlich zur stark frequentierten Advents- und Einkaufszeit 354 zusätzliche und innenstadtnahe Parkplätze zur Verfügung. Die Fertigstellung gelang überpünktlich – rund vier Millionen Euro wurden investiert.

Auf eine „Kernsanierung in Rekordzeit“ blickte Alexander-Florian Bürkle, Geschäftsführer der Stadtwerke Überlingen und des Stadtwerks am See bei der Wiedereröffnung des Parkhauses „Stadtmitte“ zurück. Er sagte: „14 Monate Sanierungszeit – klar, das klingt erstmal lange. Bedenkt man allerdings, was zu so einer aufwendigen Kernsanierung dazu gehört, dürfte allen Beteiligten klarwerden, warum wir heute guten Gewissens von einer Express-Sanierung, inklusive überpünktlicher Fertigstellung sprechen können“.

1981 erbautes Parkhaus

Im 1981 erbauten Parkhaus sei quasi kein Stein auf dem anderen geblieben, so die Bauherren. Die Bauarbeiter mussten sämtliche Betonböden, -stützen und Wandsockel abbrechen, um Schäden zu vermeiden oder zu beheben. Konkret sind das rund 750 Tonnen Beton, die der Bautrupp erst aus- und dann wieder einbrachte. Darüber hinaus erneuerte das Stadtwerk die komplette Entwässerungsanlage, Rinnen und Dehnfugen im Parkhaus. Ein wichtiger Faktor im Sanierungsplan seien außerdem teils mehrwöchige Trocknungsphasen, die sich bei der Größe der Flächen und je nach Witterung hinziehen. Dass der straffe Zeitplan voll aufging und man jetzt im wiedereröffneten und noch frisch nach Farbe duftenden Parkhaus stehe, verdanke man laut Bürkle vor allem einem Umstand: „Dem Zupacken unserer eigenen Mannschaft und natürlich der Expertise unserer Partnerfirmen.“

Sanierung September 22 bis November 23 im Parkhaus Stadtmitte Überlingen – © Alfons Schmid

Oberbürgermeister Zeitler schätzt Expertise des Stadtwerks

Oberbürgermeister Jan Zeitler schätzt als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Überlingen und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Stadtwerks am See die Expertise des regionalen Energieversorgers: „Allein innerhalb der letzten fünf Jahre sanierte das Stadtwerk zwei Parkhäuser und baute zusätzlich mit dem Parkhaus Therme ein komplett neues. Das macht summa summarum an die 1.000 Stellplätze verteilt auf vier Parkhäuser – allesamt in zentraler Lage und auf aktuellstem Stand. Davon träumen andere Städte unserer Größenordnung.“ Allein durch seine Lage an einem Verkehrsknotenpunkt sei das Parkhaus von großer Bedeutung für Überlingen, betonte Zeitler: „Den Bahn- und Busbahnhof vor der Tür, nur wenige Schritte bis zum Stadtkern und See: das frisch sanierte Parkhaus Stadtmitte hat Potential, schnell wieder zum neuen Dreh- und Angelpunkt unserer Einkaufs- und Touristenstadt zu werden.“

Dem schloss sich Reinhard Haas, Vertreter des Wirtschaftsverbunds Überlingen (WVÜ), an: „Mit Blick auf die anstehende Adventszeit und den Weihnachtsmarkt ist die Freude über das wiedereröffnete Parkhaus natürlich groß.“ Das Stadtwerk schaffe mit seinen vier Parkhäusern attraktiven und zugleich bezahlbaren Parkraum in Überlingen. „Das beweisen dauerhafte Parkrabatt-Aktionen wie die Verteilung von Rabatt-QR-Codes an die Einzelhändler zur Weitergabe an Kunden und die Grüne Karte, mit der bis zu 40 Prozent Parkrabatt möglich sind.“

Mehr Komfort und Sicherheit

Pünktlich zum anstehenden Weihnachtsgeschäft stehen jetzt in Überlingen wieder 354 stadtnahe Stellplätze zur Verfügung. Und auch im Parkhaus Stadtmitte selber wird es übersichtlicher und aufgeräumter. Das Stadtwerk hat den Ein- und Ausfahrtbereich verbreitert und für ein verbessertes Wegeleitsystem auch für Fußgänger, neue Kassenautomaten und Schrankenanlagen gesorgt. Die hellere, aber gleichzeitig energiesparendere LED-Beleuchtung sowie die freundlichere Gestaltung der Decks und Treppenhäuser sorgen für bessere Orientierung und mehr Sicherheit. Zudem setzt man auf den Einsatz von Kameras, um noch strenger gegen Vandalismus vorzugehen.

Mehr fürs Klima

Hinzu kommt die auf dem Dach verbaute, 450 Quadratmeter große und 90 Kilowatt Peak starke Photovoltaikanlage, die das Parkhaus auf direktem Weg mit ökologischem Sonnenstrom versorgt. Auch die zehn neuen Ladepunkte für E-Fahrzeuge werden zu 100 Prozent mit dem vor Ort erzeugten Ökostrom versorgt. Wird mehr Strom erzeugt als verbraucht, speist die Anlage den überflüssigen Grünstrom ins Netz ein.

Zehn neue Ladepunkte für E-Fahrzeuge © STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

Bis Sommer 2024 soll ein überdachter Fahrradabstellplatz für etwa 20 Räder folgen. Aller Voraussicht nach richtet die Deutsche Post AG wieder eine Postannahmestelle.

Einen Einblick in die Sanierungsarbeiten gibt das Stadtwerk am See auf seinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=ZRN5G7iH7Eo

Wiedereröffnung Parkhaus Stadtmitte nach 14-monatiger Sanierung, 20.11.2023 – © STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

INTERNATIONAL | Netherlands and Germany launch cooperation

Both the Netherlands and Germany have set the course to modernise their mobility sector...

INTERNATIONAL | Swiss Car-sharing goes electric

By 2030 at the latest, the Swiss car-sharing company Mobility wants to convert its...

INTERNATIONAL | Q-Park Arsenaal is the missing link to...

In May 2021, the new Q-Park Arsenaal parking garage in Venlo-Oost will be opened....

INTERNATIONAL | Touchless parking solution comes to Trenton

Flowbird Group, a global leader in curb management and urban mobility solutions, together with...

INTERNATIONAL | Regulation of vehicle access in Antwerp’s city...

The Belgian city of Antwerp has opted to equip its city with a modernized...

INTERNATIONAL | IEM installed 960 solar-powered parking meters in...

The Belgian port city of Antwerp in Belgium has implemented a more environmentally friendly...