Mittwoch, 28. Februar 2024

Q-Park übernimmt Parkhaus in Köln-Mülheim

Q-Park baut seine Präsenz in Köln weiter aus. Das Unternehmen gab bekannt, künftig das Parkhaus I/D Cologne im gleichnamigen Gewerbequartier zu bewirtschaften. Das Objekt soll als Mobility Hub und mit digitaler Parktechnologie ausgebaut werden und umfasst 896 Stellplätze sowie 24 Ladesäulen.

Die Q-Park Operations Germany GmbH & Co. KG gab im Mai 2023 den Abschluss eines neuen Managementvertrages über das I/D Cologne Parkhaus in Köln-Mülheim bekannt. Das Parkobjekt ist Teil des Quartiers I/D Cologne, welches mit elf Gebäuden und 160.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche die derzeit größte gewerbliche Quartiersentwicklung in Köln darstellt. Die Nutzungen im Quartier sind Büro, Hotel, Gastronomie und Fitness. Künftig werden im I/D Cologne über 7.000 Menschen arbeiten.

Parkhaus als Mobility Hub

Das Parkhaus liegt zudem in fußläufiger Nähe zu den Eventlocations Palladium und E-Werk und bedient die Mieter und Besucher des Büro- sowie des Kulturstandortes an der Schanzenstraße gleichermaßen. Das Parkobjekt fällt von außen durch seine rund 5.000 Schling- und Kletterpflanzen an der Fassade auf. Dies stelle eine der größten grünen Fassaden Deutschlands dar, so die Projektentwickler. Die Verfügbarkeit von Paketstationen, Fahrradständern, Ladesäulen sowie die zukünftig neue Parkierungstechnologie zum bargeld- und ticketlosen Parken gehen laut Q-Park einher mit der Idee vom Mobility Hub, der sich nahtlos in das Konzept der Quartiersentwicklung des ehemaligen Güterbahnhofs Köln-Mühlheim einfügt.

Das Parkobjekt sei eine wichtige Ergänzung zum bestehenden Portfolio von Q-Park und biete Kunden eine weitere attraktive Option zum Parken in Köln. Es werde ebenfalls mit dem Online-Service „Buchen und Reservieren“ ausgestattet, so Q-Park. Mit dem Management des Objekts wolle Q-Park das digitale Parken in Köln weiter ausbauen.

896 Stellplätze und 24 Ladesäulen

Auf einer Fläche von ca. 25.000 m² verfügt das Parkobjekt insgesamt über eine Kapazität von 896 Stellplätzen, welche auf sechs Ebenen verteilt sind. Für Besucher, die mit einem Elektrofahrzeug anreisen, bietet das Parkhaus 24 Ladesäulen, sodass Kunden während des Aufenthaltes im ID Cologne ihr Elektrofahrzeug laden können. Zudem sind 64 Sicherheitskameras verbaut.

„Wir freuen uns sehr über den Abschluss des Managementvertrages und sind davon überzeugt, Mehrwerte für die Bewirtschaftung des Objekts zu liefern“, sagte Frank Meyer, Geschäftsführer von Q-Park Operations Germany GmbH & Co. KG.

Das I/D Cologne Parkhaus in Köln-Mülheim wird jetzt von Q-Park betrieben. – © Q-Park

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die...

EasyPark übernimmt deutschen Handy-Parken-Anbieter

Nach der Übernahme des Technologie-Start-ups Parko aus Tel Aviv gehört jetzt auch das deutsche...

Goldbeck baut 56 Parkhäuser in einem Jahr

Die Goldbeck GmbH steigerte ihre Gesamtleistung im vergangenen Geschäftsjahr um 10,5 Prozent auf 2,08...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen...

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit,...