Mittwoch, 28. Februar 2024

Wormser Parkhaus baut Schranken ab

Auch in Worms geht der Trend in Richtung Free-Flow-Parken. Den Anfang macht das Parkhaus „Am Dom“, weitere Parkobjekte sollen folgen und mit schrankenfreien Systemen ausgestattet werden.

Die Stadt Worms teilt kurz vor Weihnachten mit: Nach dem jüngsten Schadenereignis im Parkhaus „Am Dom“, bei dem die Ausfahrtschranke unbrauchbar gemacht wurde, wird keine neue Ausfahrtschranke mehr installiert. Die nächsten vier Wochen, die der Lieferzeit einer neuen Ausfahrtschranke entsprächen, würden stattdessen für die Einführung des Free-Flow-Parksystems im Parkhaus „Am Dom“ genutzt. Ursprünglich war diese Maßnahme für das 2. Halbjahr 2024 vorgesehen.

Bezahlen künftig auch per App möglich

Zukünftig müssen Parkende an der Einfahrt kein Ticket mehr am Parkautomaten ziehen, um die Parkgebühren zu bezahlen, sondern vor der Ausfahrt das Kfz-Kennzeichen beim Kassenautomaten eingeben. Gezahlt werden kann dann mit den gängigen Karten, Bargeld oder alternativ mittels einer Parking-App der Anbieter Easy-Park, Park Now oder Parkster. Ebenso ist eine Post-Payment Option vorgesehen, die eine nachträgliche Zahlung der Parkgebühren (maximal 24 Stunden) ermöglicht.

Der Geschäftsführer der Parkhausbetriebs GmbH, Stephan von Borzyskowski, betonte, dass die Einfahrt- und Ausfahrtsituation im Parkhaus „Am Dom“ dadurch entschärft werde und das Parken für die Kundinnen und Kunden komfortabler. Zudem trage das ticket- und schrankenlose Parksystem zur Nachhaltigkeit bei. Papier und Müll würden vermieden und der CO2-Ausstoß durch verringertes Anhalten an der Ein- und Ausfahrt reduziert.

Das Free-Flow-System soll Zug um Zug auch im Parkhaus „Am Theater“, Park & Ride Parkhaus sowie in der Tiefgarage „Wormser“ eingeführt werden.

Das Parkhaus „Am Dom“ in der Koehlstraße: Mit Einführung eines neuen Parksystems werden hier die Schranken abgebaut. Stattdessen werden künftig die Nummernschilder beim Einfahren und Ausfahren per Kamera erfasst. Die Parkgebühr zahlen kann man dann vor der Ausfahrt am Kassenautomat, per Parking-App oder auch nachträglich. – © Stadt Worms / Pressestelle

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen...

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit,...

FEIG ELECTRONIC zeigt umfassendes Portfolio auf der Security

FEIG ELECTRONIC zeigte auf der Messe Security, die vom 27. bis 30. September in...

„In den Kunden investieren“

Seit einem knappen halben Jahr steht Philippe Op de Beeck an der Spitze der...

Neuer Glanz für Kultur-Garage

Die CONTIPARK Unternehmensgruppe hat eine ihrer umfangreichsten Sanierungsprojekte in der Parkgarage „Am Museumquartier“ in...