Freitag, 20. Mai 2022

SWARCO und evopark starten Kooperation

SWARCO Traffic Systems GmbH, ein Anbieter von Verkehrsmanagement-Lösungen, beginnt eine Kooperation mit dem Technologiedienstleister evopark für SWARCO’s Handyparken-App PARCO. Durch den Anschluss der App an die Plattform mobility CONNECT von evopark können PARCO-Nutzer künftig auch in vielen Parkhäusern mit Hilfe von Kennzeichenerkennung digital parken.

PARCO ist der Endkunden-Parkservice der SWARCO Traffic Systems GmbH und bisher in mehr als 200 deutschen Städten im On-Street-Bereich verfügbar. Mit der PARCO-App können Verkehrsteilnehmer Stellplätze am Straßenrand oder auf öffentlichen Parkflächen finden und vergleichen, sich dorthin navigieren lassen und ihren Parkvorgang über das Smartphone bezahlen. Durch den Anschluss an mobility CONNECT erschließt PARCO zusätzlich das Geschäftsfeld der Off-Street-Parkhäuser. Der Parkvorgang im Parkhaus startet und endet dann dank der Technologie von evopark automatisch mit der Ein- und Ausfahrt.

Uwe Pertz, Leiter des Geschäftsfelds Parken & Elektromobilität bei SWARCO Traffic Systems GmbH: „Die Kooperation mit evopark ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Vereinfachung des Parkvorgangs für Verkehrsteilnehmende in Städten. Mit unserer PARCO-App kann man heute bereits in über 200 deutschen Städten parken. Wir zeigen Detailinformationen zu verfügbaren öffentlichen Parkplätzen am Straßenrand und auf Parkflächen an, ermöglichen die einfache Navigation dorthin über Smartphone, Apple Car Play und Android Auto und bieten schließlich die komfortable Bezahlung des Parkvorgangs direkt vom Handy mit Zahlungsmethoden wie Google Pay, Apple Pay, Kreditkarte oder SEPA-Lastschrift an.“

Henk de Bruin, Managing Director bei evopark ergänzt: „Für uns ist die Kooperation mit SWARCO und ihrer Parking-App PARCO ein wichtiger Baustein auf dem Weg, der führende Anbieter für eine Integrationsplattform zwischen Mobilitätsanbieter und Parkhausbetreiber zu werden. SWARCO ist bereits seit vielen Jahren ein wichtiger strategischer Partner der Scheidt & Bachmann Gruppe und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Bereich „Digital Parking“. Wir sind fest davon überzeugt, dass dies dazu führen wird, eine noch höhere Akzeptanz von digitalen Lösungen in der Parking-Branche zu generieren und die Anzahl digitaler Transaktionen zu erhöhen. Den Parkhausbetreibern steht somit zukünftig ein weiterer wichtiger App-Anbieter für die Nutzung im Off-Street-Bereich zur Verfügung.“

© evopark

Ähnliche Beiträge

Vorschläge