Dienstag, 7. Februar 2023

Projekt „Zukunftstaxi“ und „digitale Parkplätze“ in Hamburg

Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende der Stadt Hamburg will gemeinsam mit Partnern wie FREE NOW Hamburgs Taxiflotte elektrifizieren. Das Projekt trägt den Namen „Zukunftstaxi“ und startete im April 2021. Für die Ladeinfrastruktur ist die Telekom zuständig, die darüber hinaus Parkplätze in der Hansestadt mit Sensoren ausstatten will. 

Das „Zukunftstaxi“-Projekt der Hansestadt Hamburg sei ein wichtiger Bestandteil des Move-to-Net-Zero-Programms, das FREE NOW Anfang 2021 angekündigt hatte. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis 2030 zu 100 Prozent emissionsfreie Fahrten über die FREE NOW-App anzubieten. Vor diesem Hintergrund ist das Projekt „Zukunftstaxi“ der Stadt Hamburg ein wichtiger Meilenstein, der uns ganz besonders am Herzen liegt. Wir freuen uns, in den nächsten Monaten gemeinsam mit der Stadt sowie angeschlossenen Taxiunternehmen in die Umsetzung zu gehen“, sagt Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW.
Mit umfassenden Investitionen wolle FREE NOW Unternehmen den Wechsel auf ein E-Taxi erleichtern. „Wir werden dieses Projekt sowohl mit finanziellen als auch personellen Ressourcen unterstützen und haben bereits attraktive Subventionen für Unternehmer definiert, um den Wechsel auf ein E-Taxi zu fördern. Darüber hinaus stehen wir mit relevanten Automobilherstellern und mit unserem Schwesterunternehmen CHARGE NOW im Austausch, um für interessierte Partner passende Sonderkonditionen zu verhandeln”, sagt Mönch.

Ladeinfrastruktur wird ausgebaut

Um das ambitionierte Projekt zu realisieren, müsse die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Die Telekom unterstützt das Projekt hierbei mit einem Komplettpaket – von der Installation bis zur Wartung. Geplant seien exklusive Ladepunkte für Taxen. „Die Telekom ist seit über 16 Jahren Partner der Taxibranche. Für uns ist das Zukunftstaxi digital vernetzt und fährt natürlich mit grünem Strom. Und den tanken die Taxen jetzt auch bei der Telekom zum vergünstigten Tarif für die Taxibranche“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden, Telekom Deutschland.

Im Hamburger Stadtgebiet stehen bislang (Stand April 2021) neun Doppel-Schnellladesäulen zur Verfügung. Hier laden Taxen in zehn Minuten ausreichend Strom für eine Reichweite von knapp 100 Kilometern. Mit einer Ladeleistung bis zu 150 Kilowatt (kW) gehören sie zu den schnellsten Ladesäulen in Deutschland. Weitere sollen nach den Bedarfen der Branche aufgebaut werden. Etwa 160 dieser Schnelllader sind bundesweit im Betrieb. Sie sorgen für die nötige Reichweite bei Überland-Fahrten.

Digitale Parkplatzbelegung

Gemeinsam mit der Taxibranche entwickelt die Telekom darüber hinaus Lösungen, um den CO2-Ausstoß zu senken. Als Beispiel nennt das Unternehmen die Optimierung von Verkehrsströmen: GPS und 5G-Technologie sollen für eine „grüne Welle“ sorgen. Auch die Digitalisierung der Parkplatz-Belegung soll dazu beitragen. Bis zum Ende des Jahres sollen rund 1.000 Parkplätze in Hamburg mit Sensoren ausgestattet werden, die den Belegungsstatus per Funk übermitteln.

Foto: Deutsche Telekom

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen...

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit,...

FEIG ELECTRONIC zeigt umfassendes Portfolio auf der Security

FEIG ELECTRONIC zeigte auf der Messe Security, die vom 27. bis 30. September in...

„In den Kunden investieren“

Seit einem knappen halben Jahr steht Philippe Op de Beeck an der Spitze der...

Neuer Glanz für Kultur-Garage

Die CONTIPARK Unternehmensgruppe hat eine ihrer umfangreichsten Sanierungsprojekte in der Parkgarage „Am Museumquartier“ in...