Dienstag, 4. Oktober 2022

Nachhaltiges Parkraummanagement mit E-Cargobikes

APCOA Parking Deutschland setzt weiter auf Nachhaltigkeit. Dafür arbeitet der Parkhausbetreiber mit ONOMOTION zusammen, einem Hersteller von E-Cargobikes. Am 7. März 2022 wurden die Lastenräder am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) von der Geschäftsführung übergeben. Die elektronisch betriebenen Lastenräder ersetzen an mehreren APCOA-Standorten in Berlin, München und Stuttgart Autos und sollen die Mitarbeiter vor Ort unterstützen.

APCOA und ONOMOTION wollen die CO2-Emissionen in deutschen Großstädten reduzieren. Daher werden in den Parkgaragen am Flughafen BER, der Messe München sowie der Messe Stuttgart künftig E-Cargobikes eingesetzt. Die umweltfreundlichen Lastenräder sollen Ersatzteile und Material zwischen den Parkhäusern der einzelnen APCOA-Standorte transportieren. In Berlin verkehren die Lastenräder beispielsweise von einer Parkgarage unterschiedlichen Parkhäusern am Flughafen BER zur anderen. Der E-Bike-Fahrer kann auch das Cash-Management übernehmen und zum Beispiel die Kassenautomaten leeren. Bisher wurden diese Aufgaben mit sogenannten Poolautos erledigt.

„Die Vorteile liegen auf der Hand: E-Lastenräder können auch ohne Führerschein gefahren werden und kommen schnell durch den Verkehr. Vor allem sind sie CO2-neutral und schonen Klima und Umwelt. Mit dem Einsatz der E-Cargobikes leisten wir einen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen und der Verbesserung der Lebens- und Luftqualität im urbanen Raum“, sagt Anja Müller, Director Operations bei APCOA Parking Deutschland.

Kooperationspartner sorgen für nachhaltige City-Logistik

Nachhaltigkeit in Städten ist ein wichtiger Aspekt für APCOA. Durch die neue Partnerschaft setze man den Nachhaltigkeitsgedanken auch im eigenen Unternehmen um, wie Hansjörg Votteler, Geschäftsführer bei APCOA Parking Deutschland erklärt: „Mit den E-Cargobikes können wir auf Fahrten zu unseren Parkgaragen CO2 reduzieren. Das hilft nicht nur der Umwelt, denn gleichzeitig werden wir als Firma effizienter. Eine Win-Win-Situation.“

Der Geschäftsführer von ONOMOTION, Philipp Kahle, ergänzt: „Wir freuen uns, dass APCOA unsere E-Cargobikes operativ einsetzt. Das ist ein starkes Zeichen für mehr E-Mobilität und zeigt die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten für unser E-Cargobikes, die ONO.“
Ein Ausbau der Zusammenarbeit zwischen APCOA und ONOMOTION ist darüber hinaus geplant. Der Parkhausbetreiber lotet Möglichkeiten aus, auch an weiteren Standorten auf die umweltfreundlichen E-Cargobikes umzurüsten. „Das Konzept passt perfekt in unser Bestreben, nachhaltige urbane Dienstleistungen zu fördern. Dafür haben wir ein Urban-Hubs-Netzwerk aufgebaut: Mit unseren Parkflächen liefern wir die Infrastruktur für Kooperationspartner, die sie etwa als Umschlagplatz für umweltfreundliche Logistik nutzen. So gestalten wir den Parkraum der Zukunft“, erläutert Votteler.

© APCOA Parking Deutschland GmbH

Ähnliche Beiträge

Vorschläge