Mittwoch, 28. Februar 2024

Eternigy errichtet gemeinsam mit GOLDBECK Ladeparks für E-Autos

Die eternigy GmbH ist eine Tochtergesellschaft der HIH Real Estate zur Planung und zum Betrieb von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. In einem ersten gemeinsamen Projekt mit GOLDBECK Technical Solutions hat eternigy einen Ladepark in der Tiefgarage des Büro- und Geschäftshauses b.central an der Friedrichstraße 191 in Berlin eröffnet. Zunächst gingen 14 Ladepunkte in Betrieb, weitere 18 sollen im Laufe des Jahres folgen.

Nutzer der Ladestationen sind zum einen Büromieter, zum anderen benötigt ein Autovermieter, der ebenfalls Flächen in dem rund 20.700 Quadratmeter umfassenden Objekt belegt, die Ladepunkte für seine E-Auto-Flotte. Besondere Herausforderung des Projekts war, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mieter beim Lastmanagement zu berücksichtigen. Denn die Autovermietung hat einen leistungsstärkeren Bedarf bezüglich der Ladekapazitäten, während für die Fahrzeuge der Büromieter eine schwächere, dafür aber kontinuierlich über den Tag verteilte Ladeintensität ausreichend sei.

Weitere gemeinsame Projekte in Planung

Während eternigy das Projekt technisch und rechtlich konzeptioniert, organisiert und langfristig betreiben will, stammt die technische Umsetzung von der GOLDBECK Technical Solutions GmbH. Die beiden Unternehmen haben nach eigenen Angaben bereits weitere gemeinsame Projekte in Planung und Vorbereitung.

Falk Schönberg, Geschäftsführer der eternigy, sagt: „Mit der GOLDBECK Technical Solutions haben wir einen idealen Partner für die Installation unserer Ladetechnik. Ihre Verlässlichkeit, Kompetenz und Umsetzungsstärke sind ein wichtiger Baustein, um unser Ziel zu erreichen, die hohe Nachfrage zu bedienen und in den drei Jahren nach unserem Start im April 2023 über 1.000 Ladepunkte in Betrieb zu nehmen.“

Stefan Gilz, Prokurist bei GOLDBECK Technical Solutions, ergänzt: „Ich freue mich sehr über den gelungenen Start unserer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit und auf die weiteren gemeinsamen Projekte. Wir haben eine skalierbare Lösung entwickelt, die sich hervorragend auf die weiteren geplanten Projekte übertragen lässt.“

Alle Nutzer der eternigy-Wallboxen können ihre E-Fahrzeuge mit Hilfe einer persönlichen Ladekarte aufladen. Eine dazugehörige App sei für das Frühjahr 2024 geplant.

eternigy-Wallbox (l.) – Falk Schönberg, eternigy, und Stefan Gilz, GOLDBECK (r.) – © Goldbeck GmbH

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen...

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit,...

FEIG ELECTRONIC zeigt umfassendes Portfolio auf der Security

FEIG ELECTRONIC zeigte auf der Messe Security, die vom 27. bis 30. September in...

„In den Kunden investieren“

Seit einem knappen halben Jahr steht Philippe Op de Beeck an der Spitze der...

Neuer Glanz für Kultur-Garage

Die CONTIPARK Unternehmensgruppe hat eine ihrer umfangreichsten Sanierungsprojekte in der Parkgarage „Am Museumquartier“ in...