Dienstag, 7. Februar 2023

Avantpark verwirklicht großes Projekt an der Nordsee

Neuharlingsersiel, Esens-Bensersiel und Carolinensiel-Harlesiel – drei an der Nordsee gelegene Gemeinden in Ostfriesland digitalisieren ihre Parkplätze. Für insgesamt 16 Parkflächen übernimmt Avantpark, eine Marke der Parking Solutions Deutschland GmbH aus München, die Parkraumbewirtschaftung.

Am BadeWerk in Neuharlingersiel wurde das Parksystem von Avantpark auf zwei Parkplätzen bereits installiert. Es funktioniert mittels Kennzeichenerfassung und ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken. In Neuharlingersiel folgen sechs weitere Parkflächen sowie zwei in Carolinensiel-Harlesiel und acht in Esens-Bensersiel. „Wir freuen uns über dieses Projekt, es ist eine großartige Gelegenheit“, sagt Florian Stein, Geschäftsführer von Avantpark. „Mit dieser Kooperation können wir unsere Präsenz im Norden Deutschlands ausweiten.“

Die akquirierten Parkplätze liegen in einem touristisch geprägten Gebiet. Besonders in den Sommermonaten herrscht dort reger Betrieb. In der Vergangenheit erfolgten jedoch nur sporadisch Kontrollen durch Parkwächter. Mit dem digitalen Parksystem von Avantpark erhoffen sich die Gemeinden eine übergreifende einheitliche Lösung, mit der eine rund um die Uhr kontrollierte Bewirtschaftung möglich ist.

Am BadeWerk in Neuharlingersiel wurde das Parksystem von Avantpark auf zwei Parkplätzen bereits installiert.
© Avantpark

Das System erfasst laut Anbieter datenschutzkonform Kennzeichen bei der Ein- und Ausfahrt und prüft, ob für die Parkvorgänge entsprechend gezahlt wurde. So werden Avantpark zufolge reibungslose Abläufe sichergestellt. Den Parkplatznutzern stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, darunter auch kontaktlose.

Entscheidung für ein System ohne Schranken

„Schrankenanlagen waren für uns aufgrund des zu erwartenden Rückstaus kein Thema. Die digitale Lösung mittels Kennzeichenerfassung von Avantpark erfüllt all unsere Anforderungen. Die Projektumsetzung erfolgte sehr professionell, die ersten Parkflächen werden bereits erfolgreich mit dem System betrieben“, so Erwin Jacobs vom Kurverein Neuharlingersiel e.V.


Projektbeteiligte: (v.l.) Christina Harms (Neuharlingersiel), André de Buhr (Carolinensiel-Harlesiel), Andreas Eden (Neuharlingersiel), Claudia Eilts (Esens-Bensersiel), Erwin Jacobs (Neuharlingersiel), Florian Stein (Avantpark) und Dirk Brecht (Avantpark)
© Söker-Druck Esens

Ähnliche Beiträge

Vorschläge

Sicher und komfortabel Parken

Parkhaus ist nicht gleich Parkhaus. Eine wichtige Rolle sollten deshalb schon im Planungsprozess die...

Wie auf dem Tiefgaragen­dach eine grüne Oase entsteht

Wie sich ein Tiefgaragendach in eine attraktive, hochwertige Grünanlage verwandeln lässt, zeigt das Postdörfle...

Freie Park + Ride-Plätze in Echtzeit per App anzeigen...

Wenn Autofahrer wissen, ob ein Park + Ride-Parkplatz frei ist, sind sie eher bereit,...

FEIG ELECTRONIC zeigt umfassendes Portfolio auf der Security

FEIG ELECTRONIC zeigte auf der Messe Security, die vom 27. bis 30. September in...

„In den Kunden investieren“

Seit einem knappen halben Jahr steht Philippe Op de Beeck an der Spitze der...

Neuer Glanz für Kultur-Garage

Die CONTIPARK Unternehmensgruppe hat eine ihrer umfangreichsten Sanierungsprojekte in der Parkgarage „Am Museumquartier“ in...