Freitag, 1. Juli 2022

Mehr Ladepunkte in der Hauptstadt

Der Ladestationenhersteller Compleo Solutions AG möchte urbane Ladeinfrastruktur ausbauen. Dafür konnte das Unternehmen nun im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung die Berliner Stadtwerke GmbH als Partner gewinnen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren nimmt der Berliner Energieversorger eine große Anzahl von Ladestationen des Typs DUO IMS ab. Die erste Lieferung soll im Juli 2022 erfolgen. 

Bei der Wahl des Anbieters für die Ladeinfrastruktur-Projekte der Berliner Stadtwerke konnte sich Compleo unter anderem wegen der Eichrechtskonformität und der Bezahltechnologie für diskriminierungsfreies Laden von E-Fahrzeugen durchsetzen. Diskriminierungsfreies Laden bedeutet, dass Kunden ihr Fahrzeug an jeder Ladesäule laden können, unabhängig davon, bei welchem Ladesäulenabieter sie unter Vertrag stehen. Transparente Abrechnungssysteme und international offene Bezahlmethoden beim Laden seien heute ein enorm wichtiger Komfortfaktor. Fahrer von E-Autos erwarten laut Compleo einfache und transparente Bezahlmöglichkeiten für ihre Ladevorgänge. Dafür benötigen die Betreiber Systeme, die eine gesetzeskonforme Abrechnung und ein einfaches Management der Ladeinfrastruktur ermöglichen.

„Beim Aufbau neuer Ladestationen müssen laut Ladesäulenverordnung bis zum 1.Juli 2023 Kartenlesegeräte zur Bezahlung verfügbar sein. Wir starten deswegen rechtzeitig mit dem Aufbau. Damit bieten wir auch künftig eine verbrauchernahe Lösung an“, sagt Dr. Kerstin Busch, Geschäftsführerin der Berliner Stadtwerke GmbH. Der kommunale Ökostromproduzent übernimmt im Sommer 2022 die Verantwortung für das öffentliche Ladenetz in der Hauptstadt und dessen Ausbau.

Laden und bezahlen – an jedem Ort zu jeder Zeit

Compleo war bei der Umsetzung des Eichrechts einer der ersten Hersteller, die die Zulassung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) für eine eichrechtskonforme DC-Ladestation bekamen. Compleo integriert die Direct-Payment-Technologien von Anfang an in seine Ladelösungen. „Als technologie-getriebenes Unternehmen treiben wir Innovationen beim Bezahlen voran, damit das Laden und Bezahlen an der Ladestation für alle kinderleicht wird – an jedem Ort zu jeder Zeit“, erklärt Alfred Vrieling, Vice President Sales Europe von Compleo.

Der Gesamtumfang des Rahmenvertrags beläuft sich auf ein Volumen im geringen einstelligen Millionenbereich. Für Compleo bedeutet diese Kooperation ein weiteres Projekt, bei dem mit eichrechtskonformen Ladelösungen sowie mobile und webbasierten Technologien an der Ladesäule zum Einsatz kommen.
Mittlerweile setzen laut eigenen Angaben schon über 300 Stadtwerke und Energieversorger auf die Technologie von Compleo.

© Compleo

Ähnliche Beiträge

Vorschläge